INFOS2019-03-22T13:59:19+01:00
BIOFEEDBACK2019-03-22T14:22:49+01:00

Haben Sie sich schon gefragt, was Sie selber dafür tun können, um kleinere und größere Befindlichkeitsstörungen zu bewältigen und für die Anforderungen des Alltags gerüstet zu sein?

Durch die Hektik des Alltags und beruflichen sowie privaten Stress übersehen wir oft die Grenzen unserer Belastbarkeit. Wir suchen dann einen Ausgleich durch Ablenkung mit Fernsehen oder Genußmittel oder übermäßigen sportlichen Aktivitäten.

Haben Sie das Gefühl, dass …

  • Ihnen an manchen Tagen alles über den Kopf wächst?
  • Sie keine Zeit zur Erholung finden?
  • Sie in der Nacht nicht schlafen können, weil Ihre Gedanken um Probleme kreisen?
  • Sie am nächsten Tag nicht erholt aufwachen?
  • Sie nervös und innerlich unruhig sind?
  • Sie sich aufgekratzt fühlen und manchmal aggressiv sind?
  • Sie möchten für sich etwas tun, aber wissen nicht so recht, was Ihnen am besten hilft?

Dann sind Sie bei mir richtig!

Biofeedback

Biofeedback ermöglicht es dem Individuum, seine ansonsten unbewusst ablaufenden körperlichen Prozesse, wie Herzschlag, Atmung, Blutdruck u.a. zu erfahren. Emotionen und Gedanken verändern diese Parameter, sodass das Individuum lernt seine selbstregulativen Fähigkeiten auch im Alltag zu beeinflussen.

Zunächst wird das eigene Stressprofil ermittelt: Wie reagiere ich auf stressige Situationen? Was ist für mich stressig?

Ziel ist

  • die Entspannungsfähigkeit zu trainieren
  • muskuläre Verspannungen zu erkennen und Entspannung zu trainieren
  • Schlafstörungen und Erschöpfungszustände zu vermeiden
  • Umgang mit stressigen Situationen
  • Verminderung von Angstzuständen und Migräneanfällen

Dieses Training wird durchgeführt in den Räumen der Praxis für Gesundheitsförderung, Große Allee 28, 89407 Dillingen.

MARMA-YOGA®: Eine Erläuterung2019-03-22T14:38:22+01:00

In vielen Zeitschriften wird YOGA als Allheilmittel gepriesen. Viele verschiedene YOGA-Richtungen werden auf dem Gesundheitsmarkt angeboten. Mal wird es als Fitness angepriesen, bei einer anderen Form wird Erleuchtung versprochen. 

Was vertrete ich ?

Der von mir angebotene Yoga-Unterricht dient der Selbstregulation und 
dem Schutz der persönlichen Gesundheit im Sinne der Prävention. 
Es ist die Aufgabe sensibel zu werden für die „Sprache des Körpers“, um rechtzeitig gegenzusteuern, um vor allem durch Stress verursachte Krankheiten zu vermeiden.
Die Yoga-Richtung heißt „MARMA-YOGA“®. Es wurde von Prof. R.Lobo aus dem traditionellen Hatha-Yoga für die Bedürfnisse und Belastungen der heutigen schnellebigen Zeit weiterentwickelt.

Was aber ist MARMA-YOGA® und wirkt es auch noch in unserem hektischen, auf Effizienz und Leistung ausgerichteten Alltag ?
Was für einen Nutzen kann es dem modernen Menschen bringen und kann er es in einem mindestens 8 h Arbeitsalltag, bei Schichtarbeit und Daueranspannung überhaupt noch anwenden ?

In Marma-Yoga® wird die Wahrnehmung der körperlichen Reaktionen auf unsere Anforderungen im Alltag trainiert. Es schult die Konzentration, Elastizität und die Wahrnehmung der Grenzen unserer Belastbarkeit.
Marmas sind sensible Stellen im Körper, die sich im Fall einer Bedrohung oder Überforderung des Körpers, als Schmerz oder Funktionsbehinderung äußern. Sie sind „Wach-und Warnposten“, die uns wie eine AMPEL anzeigen, wann wir im Ungleichgewicht sind. Sie zeigen wie ein „Stressfrühwarnsystem“ die Dysbalancen, Deformierungen und Gefährdungen der selbstregulativen Fähigkeiten an.

MARMA-YOGA® : Anwendung im Alltag2018-12-03T09:56:49+01:00
  • Training der Synchronisation innerkörperlicher Rhythmen,
 z.B. Anspannung und Entspannung, Tag-Nachtrhythmus
  • Förderung der Entspannungsfähigkeit
  • Nachdenken über die eigenen Reaktionen bei Stress
MARMA-YOGA®: Historie2018-12-03T10:57:24+01:00

Wie ist Marma-Yoga entstanden ?

Yoga (von Sanskrit Wurzel YUI= zusammenbinden, anspannen) bezeichnet die traditionelle Schulung der geistigen Konzentration in Indien.

Mit verschiedenen körperlichen und geistigen Übungen will Yoga den Menschen zur Erfahrung seiner Selbst führen, indem er seine eigenen Bedürfnisse unabhängig von Marktmeinungen erkennt, aber auch seine Grenzen akzeptieren lernt.

Die Marma-Lehre ist auf dem Kriegsschauplatz vor über 2000 Jahren entstanden. Der indische Militärarzt SHUSRUTA (etwa 600v.Chr.) fasste die über Jahrtausende durch genaue Beobachtung gesammelten Erfahrungen zusammen. 
In seiner Schrift „Shailya Tantra“ (die Lehre vom Pfeil) erklärt er die Ausfallerscheinungen im Körper bei Verletzungen und die Bahnen, die Pfeilgifte im Körper nehmen und deren Auswirkungen. Der Kern seiner Beobachtungen waren u.a. die 107 vitalen Stellen im Körper, die Marmas.

Prof. R. Lobo hat diese Erkenntnisse aufgegriffen und die „Marma-Lehre“ auf die Lebensbedingungen in unserer modernen Gesellschaft transferiert. Wo werden wir getroffen? Was können wir selber dagegen tun, um auf den modernen „Kriegsschauplätzen“ unseres Alltags nicht krank zu werden oder gar zu erliegen?

Ein Beispiel soll dies erläutern:

Das gleichschenklige Dreieck (TRIKON-ASANA) simuliert eine zum Stillstand gekommene Fluchtbewegung. Es geht hier um die Frage, ob der Übende die Flucht beenden- und sich öffnen kann oder nicht. 
 Folgende körperlichen Merkmale zeigen sich, wenn die Flucht (auch innerlich) beendet ist: 
 Der Übende…

  • steht fest und ruhig
  • verspürt eine freie Atmung bei gehobenem Brustbein
  • die Schultern sind entspannt (Schutz-Reflex)
  • Zehen, Hände und Arme sind entspannt 
 (Beißreflex, Kampfreflex)
  • Kopf-und Hals sind ohne Druckgefühl (Kreislaufreflexe)

Die körperlichen Merkmale geben Auskunft über unsere Stimmungslage, die wir in bedrohlichen Situationen wahrnehmen. Dies ermöglicht ein Nachdenken (Reflexion) über unsere Lebensverhältnisse, sowie über das eigene Verhalten im Leben und befähigt uns, ein Gleichgewicht auf körperlicher, seelischer und sozialer Ebene zu erlangen.

KONTAKT

Gerne helfe ich Ihnen weiter. Vereinbaren Sie einen Termin oder melden Sie sich zu einem meiner Kurse an.
Praxis für Gesundheitsförderung, Tel. 09071 728560, Email gesundheit@birgit-erdle.de

Nach oben